GUT wählen heißt HUT wählen! Das PARTEI-Regierungsprogramm 2013-2113 für Berlin Mitte

Liebe Wähler aus Berlin Mitte!

Als Ihr PARTEI-Direktkandidat für Berlin Mitte möchtet ich Ihnen an dieser Stelle das Regierungsprogramm für Berlin-Mitte vorstellen. Jeder dieser Punkte wird Ihnen, werte Wähler, nach der Wahl unmittelbar und ausschließlich zum Vorteil gereichen. Dafür stehe ich mit meinem Hut!

Mit der PARTEI, durch die PARTEI, für die PARTEI!

1) Nach dem Wahlsieg wird rückwirkend zum 1.1.2013 das Bedingungslose Hut-Einkommen (BHE) für alle Bundesbürger eingeführt. Die einzige Bedingung ist das Tragen eines Hutes oder einer ähnlichen Kopfbedeckung, welche als “Hut” zu werten ist. Jede/r Bundesbürger/In erhält zum ersten eines jeden Kalendertages seinen/ihren Hut voller GELD.

2. Zeppelin-Renaissance statt BER-Desaster. Berlin und ganz Deutschland brauchen eine innovative, umweltfreundliche und vor allem zukunftsträchtige Verkehrspolitik. Zu diesem Zweck werden sinnlose Mammutprojekte wie der BER mit sofortiger Wirkung gestoppt, geflutet und vergessen. Die Schlagworte der neuen Zeit lauten: Zeppelin und Autoausstieg! Autobahnen werden rückgebaut, der gesamte zivile Luftverkehr langfristig durch den Einsatz umweltfreundlicher, werbewirksamer und ästehtischer Zeppeline ersetzt. Dezentralität und Flexibilität grenzen unsere Verkehrspolitik gegenüber der schwermetallgeilen Betonköpfigkeit aller anderen Parteien ab. Versprochen!

3. Sofortige Wiederherstellung des Grundrechts auf Grillen in Mitte. Seit die korrupte schwarz-rote Marionetten-Bezirksversammlung dieses Grundrecht 2012 aufgehoben hat, werden hungrige Menschen zu Unrecht vom Ordnungsamt drangsaliert und  verfolgt, um den Staatshaushalt zu sanieren. Dieser Mißstand, von der PARTEI bereits 2012 scharf angegriffen (siehe Video), wird umgehend beseitigt werden. Die PARTEI sagt: Grillen entkriminalisieren – Wer grillt, der chillt!

4. T(err)ouristen raus aus Mitte. Gentrifizierung verbieten! Unser Bezirk liegt im Zentrum Berlins und somit auch im Zentrum der Gentrifizierung. Ganze Stadtteile werden von enthemmten Touristen heimgesucht, von hippen Vorort-Bio-Müttern und Hipsterfamilien überschwemmt, alteingesessene Wirtschaften von jungdynamisch-vollkornfressenden Schwaben in den Ruin getrieben. Allerorts schießen Eckcafes mit überteuertem, fettarmen Bio-Latte Macchiato wie Pilze aus dem Boden. Berge von Hundekot und allgegenwärtiger Kinderlärm runden das kataklystische Szenario ab, das Berlin durchlebt. Die Einwohner sind verängstigt und ratlos, die gegenwärtige Politik leb- , plan- und hilflos. WIR versprechen, dass Das aufhört! Nach dem Wahlsiege werden wir das Szenegetränk Latte Macchiato mit sofortiger Wirkung und unter Zuchthausandrohung verbieten, eine Schwabenquote sowie eine Kinderspielplatz-Abgabe einführen und sämtliche Berliner Hundebesitzer auf die fernöstliche Weisheit ,,Liebe geht durch den Magen” verweisen.

5. ,,Moabit in den Grenzen des Osmanischen Reiches” Nach der Wahl wird die rasche Umsetzung der im März 2012 von der PARTEI Berlin-Mitte beschlossene, kernkompetente arbeits-, verkehrs- und infrastrukturpolitische Gebietsreform zur totalen Steigerung der lokalen und geostrategischen Bedeutung des Stadtteils Moabit in Angriff genommen, die ihresgleichen noch nicht gesehen hat. Wir sind nicht der kranke Mann von der Spree (s.o. 4.). Diese Neuordnung wird Zehntausende von Arbeitsplätzen schaffen, die wiederum Zehntausende von Arbeitsplätzen schaffen wird usw. usw.

Seien Sie Teil einer Zukunft mit Zukunft und machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch – stimmen Sie für Hutgerechtigkeit!

Mit der vorzüglichsten Hutachtung,

Ihr David Hamann (mit Hut)

Und hier noch die Kurzfassung zum Download, Verlinken und Verbreiten:

Neuigkeiten aus dem OV-Mitte

Liebe PARTEIfreunde, liebe Wähler, liebe Hutbürger, liebe Alle,

die gestrige Mitglieder- und Jahreshauptvollversammlung unseres geliebten OV’s ist erwartungsgemäß erfolgreich über die Bühne gegangen. Wegweisende Wahlen fanden statt und Neuerungen im OV wurden beschlossen und ist mir eine große Freude, euch an dieser Stelle den neuen Vorstand des Ortsverbandes Berlin-Mitte der PARTEI zu präsentieren:

(Foto: Frank Kopperschlägers Kamera, www.kopperschlaeger.net)

In Zukunft wird es statt drei fünf Vorstandsmitglieder geben, eine Pentarchie, eine Faust der extremen Mitte. Der Hut wurde als 1. Vorsitzender bestätigt, Ulrich Goetz ist nun der 2. Vorsitzende, Frank Kopperschläger darf sich zukünftig mit dem Titel Schatzmeister bekleiden, für die Jugend ist mit Jan-Gerrit Heddinga ein neues Gesicht im Vorstand präsent (1. Beisitzer), Christian Erfurt, unser weitgereister Asieneperte, ist 2. Beisitzer.

Hurra!

Desweiteren wurde David Hamann, Hutträger und Volksfrontphilosoph, Freund des Handwerks und Träger der silbernen Wandernadel Großhessen, einstimmig zum Direktkandidaten für die Bundestagswahl 2013 im Wahlkreis Berlin-Mitte nominiert.

Wir sprechen allen Anwesenden unseren Dank für die schöne Veranstaltung aus und ziehen die Hüte vor der großen, aufopferungsvollen Spendenbereitschaft unserer werthen Mitglieder.

So, Ende gut, alles Hut,

im Namen des Vorstandes des OV-Mitte, euer

Hut