Unterstützen Sie Hamann mit Hut, Ihren PARTEI-Direktkandidaten für die Bundestagswahl 2013 in Berlin-Mitte

Liebe Wählerinnen und Wähler aus Berlin-Mitte, liebe PARTEI-Freunde, liebe Sympathisanten,

am 22.September veranstaltet die Bundesrepublik Deutschland eine Bundestagswahl, bei der die politischen Karten neu gemischt werden.
Im Vorfeld dieser Wahl sind die sogenannten “kleineren Parteien”, also all diejenigen, die nicht im Bundestag vertreten sind, verpflichtet, eine bestimmte Anzahl sogenannter Unterstützer-Formulare zu sammeln und diese beim Landeswahlleiter einzureichen. Dies gilt sowohl für die Erststimme (Ihr Direktkandidat, siehe Formaular unten) als auch für die Zweitstimme (die Landesliste). In den Worten unserer lustigen Demokratie ausgedrückt heißt dieser Sammel-Vorgang “basisdemokratische Legitimiation”. Wir als Partei für basisdemokratische Initiative nehmen diese Aufgabe dementsprechend sehr ernst und haben bereits im letzten Jahr, als erste Partei überhaupt, mit dem Sammeln der Stimmen begonnen.

Als Ihr Direktkandiat im Bezirk Berlin-Mitte (Wahlkreis 75) benötige ich insgesamt 200 gültige Unterstützer-Formulare bis Mitte Juli 2013! Unterschreiben können alle Leute, die:
- in Berlin-Mitte wohnen (Tiergarten, Moabit, Wedding, Gesundbrunnen, Mitte)
- dort seit 3 Monaten mit Erstwohnsitz gemeldet sind
- zum Zeitpunkt der Unterschrift 18 Jahre alt sind

Falls Sie diese Voraussetzungen erfüllen, bitte ich Sie um eine Unterschrift für meine Kandidatur, damit Sie am 22.09. anstelle all der Politzombies auch einen richtigen Politiker wählen können. Die Unterschrift selbst verpflichtet Sie zu gar nichts und ist völlig unverbindlich! Sie besagt lediglich, dass Sie es begrüßenswert finden, wenn Die PARTEI auf dem Wahlzettel steht.

Schlägt Ihr Herz extrem mittig, dann drucken Sie das unten stehende Formular aus und schicken es ausgefüllt und unterschrieben entweder an mich (Adresse steht auf dem Formular) oder direkt an: Wahlamt Berlin-Mitte, Müllerstr. 146, 13353 Berlin.

Wichtig: relevant ist nur der obere Teil des Formulars (“Zusatz für A” können Sie getrost weglassen).

Ich ziehe meinen Hut und danke Ihnen herzlich für Ihre Kooperation,

Ihr Hamann mit Hut

Grußwort des GV des OV der PARTEI Berlin-Mitte

Liebe interessierte Besucher, liebe web-affinen Surfer, liebes Stimmvieh, liebe PARTEI-Freunde und Finanzierer, liebe politische Gegner, liebe “internetferne Verunsicherte”, liebes BfV,

als Vorsitzender des Ortsverbandes der Partei für Arbeit, Rechtstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (die PARTEI) Berlin-Mitte freue ich mich, dass Sie sich auf den digitalen Weg gemacht und uns mitten in Ihrem Internet gefunden haben.
Wir im Bezirk Mitte, mittendrin sozusagen, sind ein verschworener, einflussreicher und aufstrebender PARTEI-Verband der Partei der extremen Mitte, der es sich zur Aufgabe  gemacht hat, hier im Zentrum der Macht Berlins und der ganzen Bundesdings überhaupt, anspruchsvolle, sehr seriöse und mehr als bürgernahe Politik anzubieten. Dies soll ab jetzt auch digital mithilfe neuer Medien im “weltweiten Internet” (DDR-Pfarrer Gauck) geschehen. Wir bieten Ihnen eine wirkliche Alternative gegenüber den systemischen Blockparteien (CDU, SPD, Grüne, Linke) sowie sonstigen Spaßgruppierungen und Splitterparteien (z.B. FDP, ADAC, Katholische Kirche oder Bertelsmann Club). Weiterlesen

Extreme Mitte schlägt Rechten Rand!

Siegesmeldung aus dem Reich der Mitte: Am 18.02. 2012 fuhren Vertreter der Partei die PARTEI erstmals den Sieg ein, der Aktivisten und Schönwetterpolitiker jeglicher linker und bürgerlicher Coluer jahrelang verwehrt geblieben ist. Zum ersten Mal gelang es mithilfe sorgfältig geplanter, großflächig angelegter und geschickt inszenierter Massenveranstaltungen einen Aufmarsch der Neonazis in Dresden zu verhindern.
Zu diesem Zweck übernahmen eigens geschulte Kader der PARTEI im Januar nicht nur kurzfristig die Planungsbüros der vor Ort ansässigen Organisatoren sondern auch die kommissarische Leitung der Dresdner Polizei.

Letzte Übung vor dem Einsatz; Der mit dem Hut, GV des OV Berlin-Mitte, demonstriert den Beamten des Polizeibattailons "Stefan Tietze" die wichtigsten Flaggensignale

Darüber hinaus konnten im Vorfeld große Teile der Neonaziszene mit dem verlockenden Angebot der gigantischsten Trinkhalle Deutschlands, “Adolf’s Shop” im menschenleeren Industriegebiet der von uns aus Filmrequisiten errichteten Stadt Kotznitz/ a.d. Plautze, nachhaltig demoralisiert und unschädlich gemacht werden. Unsere Agenten vor Ort vermelden, nach wie vor seien dort Dutzende schwerbetrunkener Rechtsextremer unterwegs, die lallend mit den von uns aufgestellten Pappkameraden auf die niedrigsten Bierpreise der “Schandrepublik” Deutschland trinken. Weiterlesen