Warum die PARTEI so gut ist

In Voraussicht, dass wir früher oder später mit der schwersten Forderung an die Menschheit treten müssen, die je an sie gestellt wurde, ist es unerlässlich, zu sagen,
wer
und warum die PARTEI ist.

Im Prinzip dürfte man es wissen: Wir haben uns oft genug in der Öffentlichkeit positioniert. Aber das Missverhältnis zwischen der Größe unserer Aufgabe und der Kleinheit unserer Zeitgenossen ist so groß, dass man uns weder zugehört noch wahrgenommen hat. Ist es vielleicht ein Vorurteil, dass es die PARTEI gibt? Es genügt, sich die übliche Resonanz der Medienvertreter oder der herkömmlichen Politikanbieter anzusehen, um zu der Überzeugung zu gelangen, dass wir nicht existieren… Unter solchen Umständen gebietet der Stolz, sich über die guten Manieren hinwegzusetzen und lauthals zu verkünden: WIR existieren! Hört uns! Wir sind einzigartig. Verwechselt uns vor allem nicht mit den Anderen!

 Warum unsere politische Agenda so durchdacht ist? Weil wir nie über Fragen nachgedacht haben, die keine sind – wir haben uns nicht verschwendet. Die Schwierigkeiten herkömmlicher Politiker kennen wir z.B. nicht aus Erfahrung. Es ist für uns kein Thema, ob oder inwiefern wir „unseriös“ sein (wirken?) könnten. Das moralische Kriterium der „Seriosität“ ist ein Wolkenschloss und bedeutet faktisch nur allzu oft, als Politiker unbehelligtdie eigenen Grundsätze leugnen zu können, sobald sich der Wind der öffentlichen Gunst gedreht hat. Die PARTEI hingegen hält sogar ihre Fehlschläge in Ehren, denn jedes Scheitern auf PARTEI-Linie ist objektiv betrachtet positiver als sich in die Niederungen von Rotschwarzgrüngelb hinab zu begeben.

 Warum die PARTEI eine weise Entscheidung für die Gesellschaft ist? Eben weil sie die schnellsten und besten Aufstiegschancen im gesamten Spektrum der deutschen Parteienlandschaft bietet. Bei uns werden keine Posten an Blutsverwandte „vererbt“ oder anhand von diskriminierenden Auswahlverfahren vergeben. Die PARTEI ist klassenlos – Vermögen, Geschlecht, Religion, ethnische Zugehörigkeit oder sexuelle Orientierung sind für die PARTEI-Führung völlig irrelevant. Sie betreibt Elitenförderung im besten Sinne, indem sie die fähigsten Menschen unter ihren Mitgliedern an der Spitze hält. Als Machtapparat, der prinzipiell allen Menschen zugänglich ist, kann die PARTEI höchste historisch-politische Kontinuität erzielen und Hunderte oder gar Tausende von Jahren weiterbestehen. Als Einzelperson ist der Mensch vergänglich, als Bestandteil der PARTEI ist er unsterblich.

 Zu guter Letzt: Was die PARTEI von Anfang an betrieben hat, ist Realpolitik par excellence. Leitwerte wie Gemeinschaftlichkeit, Einheitlichkeit und Beständigkeit werden bei uns nicht in eine utopische Zukunft projiziert, sondern sind immer schon Voraussetzung unseres Handelns. Die PARTEI steht für leichte, nicht ermüdende Arbeit, eine ausreichende Versorgung mit Genussmitteln für alle, freie Entfaltung der Sexualität und angenehme Unterhaltung.

 Wem dies nicht genug ist, dem ist nichts genug.

 (verfasst von Uli Kunkel, dem PARTEI-Beauftragten für Weltanschauungsfragen)

GUT wählen heißt HUT wählen! Das PARTEI-Regierungsprogramm 2013-2113 für Berlin Mitte

Liebe Wähler aus Berlin Mitte!

Als Ihr PARTEI-Direktkandidat für Berlin Mitte möchtet ich Ihnen an dieser Stelle das Regierungsprogramm für Berlin-Mitte vorstellen. Jeder dieser Punkte wird Ihnen, werte Wähler, nach der Wahl unmittelbar und ausschließlich zum Vorteil gereichen. Dafür stehe ich mit meinem Hut!

Mit der PARTEI, durch die PARTEI, für die PARTEI!

1) Nach dem Wahlsieg wird rückwirkend zum 1.1.2013 das Bedingungslose Hut-Einkommen (BHE) für alle Bundesbürger eingeführt. Die einzige Bedingung ist das Tragen eines Hutes oder einer ähnlichen Kopfbedeckung, welche als “Hut” zu werten ist. Jede/r Bundesbürger/In erhält zum ersten eines jeden Kalendertages seinen/ihren Hut voller GELD.

2. Zeppelin-Renaissance statt BER-Desaster. Berlin und ganz Deutschland brauchen eine innovative, umweltfreundliche und vor allem zukunftsträchtige Verkehrspolitik. Zu diesem Zweck werden sinnlose Mammutprojekte wie der BER mit sofortiger Wirkung gestoppt, geflutet und vergessen. Die Schlagworte der neuen Zeit lauten: Zeppelin und Autoausstieg! Autobahnen werden rückgebaut, der gesamte zivile Luftverkehr langfristig durch den Einsatz umweltfreundlicher, werbewirksamer und ästehtischer Zeppeline ersetzt. Dezentralität und Flexibilität grenzen unsere Verkehrspolitik gegenüber der schwermetallgeilen Betonköpfigkeit aller anderen Parteien ab. Versprochen!

3. Sofortige Wiederherstellung des Grundrechts auf Grillen in Mitte. Seit die korrupte schwarz-rote Marionetten-Bezirksversammlung dieses Grundrecht 2012 aufgehoben hat, werden hungrige Menschen zu Unrecht vom Ordnungsamt drangsaliert und  verfolgt, um den Staatshaushalt zu sanieren. Dieser Mißstand, von der PARTEI bereits 2012 scharf angegriffen (siehe Video), wird umgehend beseitigt werden. Die PARTEI sagt: Grillen entkriminalisieren – Wer grillt, der chillt!

4. T(err)ouristen raus aus Mitte. Gentrifizierung verbieten! Unser Bezirk liegt im Zentrum Berlins und somit auch im Zentrum der Gentrifizierung. Ganze Stadtteile werden von enthemmten Touristen heimgesucht, von hippen Vorort-Bio-Müttern und Hipsterfamilien überschwemmt, alteingesessene Wirtschaften von jungdynamisch-vollkornfressenden Schwaben in den Ruin getrieben. Allerorts schießen Eckcafes mit überteuertem, fettarmen Bio-Latte Macchiato wie Pilze aus dem Boden. Berge von Hundekot und allgegenwärtiger Kinderlärm runden das kataklystische Szenario ab, das Berlin durchlebt. Die Einwohner sind verängstigt und ratlos, die gegenwärtige Politik leb- , plan- und hilflos. WIR versprechen, dass Das aufhört! Nach dem Wahlsiege werden wir das Szenegetränk Latte Macchiato mit sofortiger Wirkung und unter Zuchthausandrohung verbieten, eine Schwabenquote sowie eine Kinderspielplatz-Abgabe einführen und sämtliche Berliner Hundebesitzer auf die fernöstliche Weisheit ,,Liebe geht durch den Magen” verweisen.

5. ,,Moabit in den Grenzen des Osmanischen Reiches” Nach der Wahl wird die rasche Umsetzung der im März 2012 von der PARTEI Berlin-Mitte beschlossene, kernkompetente arbeits-, verkehrs- und infrastrukturpolitische Gebietsreform zur totalen Steigerung der lokalen und geostrategischen Bedeutung des Stadtteils Moabit in Angriff genommen, die ihresgleichen noch nicht gesehen hat. Wir sind nicht der kranke Mann von der Spree (s.o. 4.). Diese Neuordnung wird Zehntausende von Arbeitsplätzen schaffen, die wiederum Zehntausende von Arbeitsplätzen schaffen wird usw. usw.

Seien Sie Teil einer Zukunft mit Zukunft und machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch – stimmen Sie für Hutgerechtigkeit!

Mit der vorzüglichsten Hutachtung,

Ihr David Hamann (mit Hut)

Und hier noch die Kurzfassung zum Download, Verlinken und Verbreiten: